Druckansicht - Mittwoch 22. November 2017
Druckansicht
SOL Kalender 2018 erhältlich
Jährlich bringt der Verein SOL (Solidarität - Ökologie - Lebensstil) gemeinsam mit vielen Glaubensgemeinschaften einen interreligiösen Kalender heraus! An diesem Projekt sind auch die Umweltbeauftragten beteiligt! Der Kalender kann um 7 Euro beim Umweltbeauftragten der Erzdiözese Wien Markus Gerhartinger (m.gerhartinger[@]edw.or.at) bestellt werden!


Allianz für Klimagerechtigkeit
COP23: Klima"hausaufgaben" für Österreich
Breite zivilgesellschaftliche Allianz präsentiert Forderungen an die (nächste) Bundesregierung

(8.11.17, Presseeaussendung der Allianz für Klimagerechtigkeit). Die Allianz für Klimagerechtigkeit – eine Plattform von 25 Umwelt-, Sozial-, Entwicklungs- und kirchlichen Organisationen mit Mitgliedern wie GLOBAL 2000, dem Roten Kreuz, dem Klimabündnis Österreich, der Dreikönigsaktion, WWF, Care und der Koordinierungsstelle der Österreichischen Bischofskonferenz für Internationale Entwicklung und Mission – fordert anlässlich der 23. Klimakonferenz in Bonn mehr Einsatz der Bundesregierung beim Klimaschutz und bei der Unterstützung von Entwicklungsländern für die Anpassung an den Klimawandel.

Forderungen der Allianz für Klimagerechtigkeit zur COP23 in Bonn

http://klimaallianz.at  



Kathpress
Bischöfe beraten Umsetzungsstand der beschlossenen Umweltprojekte
(9.11.17) Der Stand der Umsetzung der vor zwei Jahren von der österreichischen Bischofskonferenz beschlossenen Umweltziele waren Gegenstand der jüngsten

Herbstvollversammlung. Aus deren Protokoll: "Als erste Maßnahme haben sich die Diözesen dazu verpflichtet, 'nachhaltige Leitlinien' zu erarbeiten und zu beschließen. Das zweite Projekt betrifft die nötige Energiewende und das dritte Projekt zielt auf die Etablierung einer öko-soziale Beschaffungsordnung für die wirtschaftlichen Aktivitäten der Diözesen ab."

» mehr


PV-Anlage Sta Christiana, Wien, (c) Tausendundein Dach/ T. Gigov
"Energie von oben"
Der Fachtag Kirchliche Sonnenenergie zeigte gute Gründe, jetzt Photovoltaik und Solarthermie zu bauen.

(10.11.17) Sonnenenergie für die eigene Pfarrgemeinde, den Orden und die kirchliche Einrichtung – Klimaschutz, sehr ausgereifte Technik und hohe Wirtschaftlichkeit sind die besten Gründe, jetzt eine neue Anlage zu bauen. Am besten gezielt angepasst an den eigenen Bedarf – in Form von Wärme mit einer Solarthermieanlage oder in Form von Strom mit einer Photovoltaikanlage. Das wurde am mit hochkarätigen ReferentInnen besetzten Fachtag „Energie von oben“  am 8.11. in Wien deutlich. 

» mehr


Kirchengast/Pietro
Kirchlicher Umweltpreis Österreich 2018 ausgeschrieben
Energiewende und nachhaltige Beschaffung in Pfarrgemeinden

(9.2.17) Evangelische und katholische Pfarrgemeinden aus ganz Österreich können jetzt mitmachen! Sie sind eingeladen, neue Umweltprojekte zu den Themen "Energiewende" und "Nachhaltig beschaffen und bewirtschaften" durchzuführen.  Ausgezeichnet werden Pfarrgemeinden mit besonders innovativen, nachhaltigen und nachahmenswerten Projekten. Folder

» mehr


Der Hoffnung Räume öffnen. ÖPI
Der Hoffnung Räume öffnen
Österreichische Pastoraltagung 2018
(15.9.17) Jetzt anmelden zur Österreichische Pastoraltagung zum Thema DER HOFFNUNG RÄUME ÖFFNEN. Sie findet vom 11.-13.1.2018 im Salzburger Bildungszentrum St. Virgil statt.

Neben Referaten, Hoffnungs-Statements, liturgischen Feiern und Workshops werden vier Schwerpunkte gesetzt. Einer davon: "Hoffnungsraum Schöpfung - Die Welt ist voller Lösungen.", mitgestaltet von den Kirchlichen Umweltbeauftragten Österreichs. Mehr



Anna Kirchengast
Lebendige Friedhöfe
Pestizidfrei, naturnah und müllarm!
(1.11.17) Lebendige Friedhöfe - ein Widerspruch in sich? Tatsache ist: wenn Friedhöfe naturnah, pestizidfrei und müllarm gepflegt werden, können sie ökologische Nischen mitten in der Stadt oder im Dorf sein. Broschüre mit Gestaltungstipps und
» mehr

Druckansicht
zur ersten Seite  vorherige Seite     1 2 3 ... 43 44 45     nächste Seite  zur letzten Seite
© 2017 Konferenz der Umweltbeauftragten der Katholischen & Evangelischen Kirche Österreichs
© 2016 Konferenz der Umweltbeauftragten der Katholischen Kirche Österreichs