Druckansicht - Sonntag 25. Juni 2017
Übersicht
Vatikan plant Europas größte Solarstrom Anlage

(24.04.2009) Vatikanstadt (KAP)

Der Vatikan will bis zum Sommer über den Bau der europaweit größten Solarstrom-Anlage entscheiden. Derzeit sei eine Machbarkeitsstudie für eine Sonnenfarm auf dem über vier Quadratkilometer großen vatikaneigenen Gelände von Santa Maria di Galeria nördlich von Rom in Arbeit, sagte Vatikan-Ingenieur Pier Carlo Cuscianna am Freitag der "Kathpress". 



Die Anlage, über die bislang nur spekuliert wird, könnte eine Spitzenleistung von 100 Megawatt erzielen. Damit ließen sich nicht nur der Vatikan-Staat und die Sendeanlage von Radio Vatikan in Santa Maria Galeria mit Strom versorgen, sondern zusätzlich rund 40.000 Wohnungen. Die größte derzeit arbeitende Anlage der Welt ist der Solar-Park von Olmedilla de Alarcon in Spanien mit einer Leistung von 60 Megawatt.

Augenblicklich seien die Pläne weder abgeschlossen noch gebilligt, erläuterte Cuscianna. Kursierende Informationen über Projektkosten in Höhe von 500 Millionen Euro, eine Inbetriebnahme bis 2014 und die Beteiligung einer deutschen Solarfirma bezeichnete der Ingenieur als reine Mutmaßungen.
Erst im November hatte der Vatikanstaat eine fußballfeldgroße Solaranlage mit einer Spitzenleistung von 220 Kilowatt in Betrieb genommen. Die rund 2.400 Photovoltaik-Module auf dem Dach der päpstlichen Audienzhalle waren ein Geschenk eines Bonner Unternehmens.

(kathweb)

Übersicht
© 2017 Konferenz der Umweltbeauftragten der Katholischen & Evangelischen Kirche Österreichs
© 2016 Konferenz der Umweltbeauftragten der Katholischen Kirche Österreichs