Druckansicht - Samstag 24. Juni 2017
Übersicht
1.) Was ist Umweltmanagement?

Umweltmanagement bietet eine Chance, die bisherigen Umweltaktivitäten in ein Gesamtsystem einzufügen und dem Engagement damit Dauerhaftigkeit zu verleihen. Ziele hängen nicht mehr nur vom Engagement einzelner Personen ab, sondern werden zum integralen Bestandteil einer Organisation. Umweltmanagement fördert ein wirkungsorientiertes Handeln mit klaren Zielen. Durch klare Zuständigkeiten und geregelte Abläufe werden permanent Verbesserungen erreicht. Haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter/innen sind gleichermaßen beteiligt. Die Öffentlichkeit wird regelmäßig informiert.
Die Chancen, die im Umweltmanagement liegen sind:

  • Umweltschutz als Dienst, nicht als Hobby
  • Integration in alle Bereiche kirchlichen Lebens
  • Glaubwürdigkeit und Imageverbesserung
  • Dynamischer Prozess der gesamten Einrichtung
  • Motivierte Mitarbeiter und zufriedene Kunden (Gäste, Beitragszahler....)
  • Überschaubarer Aufwand
  • Einsparungen bei Energie, Rohstoffen oder Abfällen
  • Abfallwirtschaftskonzept
  • Festlegung von Standards und Zuständigkeiten
  • Keine Eintagsfliege, sondern Prozess der kontinuierliche Verbesserung
  • Rechtssicherheit
  • Vereinfachungen in der betrieblichen Verwaltung
  • Verbesserte Kommunikation mit Behörden und Anrainern

Artikel aus Herderkorrespondenz: "Kirchliches Umweltmanagement - Ein öffentlichkeitswirksames Zeugnis für den Schöpfungsglauben"

Übersicht
© 2017 Konferenz der Umweltbeauftragten der Katholischen & Evangelischen Kirche Österreichs
© 2016 Konferenz der Umweltbeauftragten der Katholischen Kirche Österreichs