Druckansicht - Sonntag 25. Juni 2017
Druckansicht
Intensivere Zusammenarbeit der christlichen Kirchen beim Klimaschutz
(6.11.08) Bei der Herbstkonferenz der kirchlichen Umweltbeauftragten Österreich  in St. Pölten wurde eine verstärkte Zusammenarbeit mit dem Ökumenischen Rat der Kirchen in den Bereichen Schöpfungsverantwortung und Klimaschutz beschlossen.
» mehr


Klimaschutzbeauftragter Andreas Wabl traf mit Umweltbeauftragten der Katholischen und Evangelischen Kirche zusammen.

unknown(29.10.08) Andreas Wabl, Klimaschutzbeauftragter von Bundeskanzler Alfred Gusenbauer traf gestern im Bundeskanzleramt mit den Umweltbeauftragten der Katholischen und Evangelischen Kirche zusammen.

» mehr


Die Welt als Garten Gottes und Tor zum Himmel bewahren
Steirische Umwelt-Pfarrgemeinderäte trafen sich zu einem Studientag und Erfahrungsaustausch

Vor rund einem Drittel der 165 steirischen Umweltpfarrgemeinderäte  berichtete Opis-Pieber Projekte wie z.B. Schöpfungsfreundliche Pfarrfeste, die 380kV-Wallfahrt, den Ökumenischen Schöpfungsgottesdienst und das Projekt „Sustainable Churches". Die Architektin Ingrid Grubauer und der grüne Gemeinderat Franz Sölkner informierten über die Auswirkungen von Mobiltelefonen und Elektrosmog auf die Gesundheit und legten vor allem für Kinder unter 16 Jahren einen Handyverzicht nahe.

Nähere Informationen

 



(30.09.08) Über 100 Vertreter/innen von evangelischer, katholischer und othodoxer Kirche sowie Vertreter der Methodisten, Baptisten, Waldensern und anderer christlichen Kirchen trafen sich vom 24.- 28. September 2008 in Mailand zur 7. Vollversammlung des Europäischen Christlichen Umweltnetzwerkes zum regen Austausch.

Die katholischen Diözesen Österreichs waren durch die steirische Umweltbeauftragte, Mag. Hemma Opis-Pieber vertreten. Auch der Verein ARGE Schöpfungsverantwortung war mit seinen Projekten vertreten.

» mehr


WWF
Der Klimawandel als Herausforderung für den Tourismus/Welttourismustag 2008

(26.09.08) Der Sprecher der diözesanen Umweltbeauftragten Österreichs, Ernst Sandriesser, hofft auf eine Umdenken aller Menschen, die auf Reisen gehen: "Man sollte sein Gewissen in den Ferien nicht auf Urlaub schicken. Für viele Menschen ist Energiesparen, Müllvermeidung und Energiegewinnung aus der Sonne zu Hause selbstverständlich geworden - darauf sollte auch im Urlaub Wert gelegt werden".

 

Mehr: www.kathpress.co.at/content/site/home/database/21267.html

 



Hans Waltersdorfer
(22.09.08) Über 100 Umweltschützer aus der Oststeiermark pilgerten am Sonntag (21.9.) von Gusswerk nach Mariazell. Viele von ihnen hatten sich jahrelang für menschen- und umweltfreundlichere Alternativen zur 380 kV-Freileitung eingesetzt. Die Enttäuschung über den Baubeginn sollte aber nicht zu Resignation und Tatenlosigkeit führen. Darum wurde bei dieser Wallfahrt um Hoffnungs- und Lebensenergie für die Zukunft gebetet.
» mehr


Referat für Schöpfungsverantwortung

 

unknown

 

 

 

Mag. Ernst Sandriesser

Tarviser Straße 30, 9020 Klagenfurt

Tel.: +43 463 5877 2420

Mobil: +43 676 8772 2420

 

ernst.sandriesser@kath-kirche-kaernten.at

www.kath-kirche-kaernten.at/umwelt


 

 

 

 

unknown

 

 

 

 

 

 

Nina Vasold

Tarviser Straße 30, 9020 Klagenfurt

Mobil: +43 676 8772 2118

nina.vasold@kath-kirche-kaernten.at

www.kath-kirche-kaernten.at

 


Druckansicht
zur ersten Seite  vorherige Seite     1 2 3 ... 42 43 44 ... 56 57 58     nächste Seite  zur letzten Seite
© 2017 Konferenz der Umweltbeauftragten der Katholischen & Evangelischen Kirche Österreichs
© 2016 Konferenz der Umweltbeauftragten der Katholischen Kirche Österreichs